Fleischer-Innung Holstein Nord

Mit ganzem Herzen für unser Handwerk

Ausbildung zum
Fleischerhandwerk

»Bei uns steht das Gütesiegel
nicht auf dem Etikett,
sondern hinter der Theke«

Hier die Liste der ausbildenden Betriebe runterladen!

Haus des Handwerks
Siemensstraße 12a
23701 Eutin

Telefon: 04521 77559-0
Fax: 04521 77559-20
info@handwerk-oh.de

Wechselbild1 Wechselbild2 Wechselbild3 Wechselbild4 Wechselbild5
Startseite

Fleischer/in

Image

Fleischereifachverkäufer/in

Image

Alle Videos

Image

Fleischer/in-Ausbildung

Daten und Fakten 

  • Dauer der Ausbildung: regulär 3 Jahre; unter Umständen auf 2 Jahre verkürzbar.
  • Keine bestimmte Schulbildung vorausgesetzt. Gute Leistungen in Deutsch und Rechnen werden erwartet.
  • Duale Ausbildung: Arbeit im Betrieb und Unterricht an der Berufsschule sowie die Lehrlingsunterweisung
  • Erstes Ausbildungsjahr: berufliche Grundbildung
  • Zweites und drittes Jahr: Fachliche Kompetenzen
  • Letzte 6 Monate: Spezialisierung
  •  Zwischenprüfung nach dem zweiten Lehrjahr
  • Abschlussprüfung nach dem dritten Lehrjahr mit schriftlichem, mündlichen und praktischen Teil.
  • Abschluss: Fleischergeselle oder Gesellin.

Ausbildungsinhalte gemäß Ausbildungsverordnung

  1. Berufsbildungs, Arbeits- und Tarifrecht,
  2. Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes,
  3. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
  4. Umweltschutz,
  5. Umgehen mit Informations- und Kommunikationstechnik,
  6. Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team,
  7. Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen,
  8. Umsetzen von lebensmittelrechtlichen Vorschriften,
  9. Handhaben von Anlagen, Maschinen und Geräten,
  10. Kontrollieren und Lagern,
  11. Kundenorientierung, Beurteilen,
  12. Zerlegen und Herrichten von Schlachttierkörpern und -teilen,
  13. Herstellen von Koch-, Brüh- und Rohwurst,
  14. Herstellen von Pökelware,
  15. Herstellen von Hackfleisch, Verpacken sowie das
  16. Herstellen von küchenfertigen Erzeugnissen.

Zusätzlich stehen dem Auszubildenden sechs Wahlqualifikationsbausteine zur Auswahl, aus denen er zwei belegen muss. Dies ermöglicht noch mehr Praxisbezug und eine noch zielgerichtetere Ausbildung.

  1. Schlachten,
  2. Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren,
  3. Herstellen von Gerichten,
  4. Veranstaltungsservice,
  5. Kundenberatung und Verkauf,
  6. Verpacken von Produkten.
Image
Image